H3

Hatte letzte Saison die Damen 1 den Sprung in die höchste deutsche Spielklasse geschafft und auch die 1. Herren-Mannschaft mit dem Aufstieg in die höchste deutsche Amateurklasse geglänzt, setzen die Herren 2 & 3 ihren Höhenflug der letzten Jahre ebenso fort.

Vor 4 Jahren sind die „alten Recken" der TuS Bad Aibling Fireballs in der Kreisklasse als Herren 2-Team gestartet. Zielsetzung war hier aus den unteren Gefilden des regionalen Basketballgeschehens auszubrechen und aufzusteigen, um dem eigenen Nachwuchs dann eine Plattform zu übergeben, die es möglich macht gute und wichtige Erfahrungen im qualitativen Männerbasketball zu sammeln. So stieg man dreimal bis hin zur Bezirksklasse auf und übergab schlussendlich Anfang dieser Saison im letzten Juni 2016 die Herren 2-Binde an den Nachwuchs und den neuen Coach Luca Burci, der auch das 1. Regionalliga-Team übernahm. Zufrieden und voller Stolz gründeten die Fireballs ein Herren 3-Team, um hier wieder in der Kreisklasse ganz unten zu beginnen. Denn die 30 bis 55 jährigen Basketballer möchten sich weiter messen.

H2Die Bilanz der H3 fällt sehr gut aus. Man steht wieder an der Spitze der Kreisklasse. Mit 5 souveränen Siegen in 5 Partien, steht man vor Brannenburg (4 Siege und 1 Niederlage) und Kolbermoor 2 (4 Siege und 3 Niederlagen). Zuletzt gewann man in der Sporthalle des Sportparks Bad Aibling/Mietraching gegen Kolbermoor mit 80 zu 64. Nach anfänglichen Schwierigkeiten in der ersten Spielhälfte, ließen die Aiblinger „Senioren" nichts mehr anbrennen. Topscorer der Partie waren Robin Gibbels mit 22 Punkten, Stefan Bradaric mit 20 und Jürgen Schreiner mit 16 Punkten.
Fünf Spiele stehen noch aus. Zwei Heimspiele am 19. Februar um 18.30 Uhr gegen den SV Wacker Burghausen 2 und am 05. März um 17.00 Uhr gegen den TSV Freilassing. Auswärts müssen die Senior-FireBoys noch gegen Freilassing Brannenburg und TV Burghausen ran. Das Spitzenspiel um den Aufstieg in die Kreisliga ist am 26. März in Brannenburg.

Die Herren 3 möchte sich hier nicht die Butter vom Brot nehmen lassen, um den vierten Aufstieg in Folge Anfang April dann feiern zu können. Im übrigen ist die Herren 2 nicht minder erfolgreich in der Bezirksklasse unterwegs. Das sehr junge Team steht mit 10 Siegen in 10 Partien ungeschlagen an der Tabellenspitze. Hier kann man bald schon den Aufstieg in die Bezirksliga feiern, denn die Teams aus Glonn, Töging und 60 Rosenheim stehen auf den Plätzen zwei bis vier mit jeweils vier Niederlagen. Die Aiblinger Nachwuchs-FireBoys der Herren 2 benötigen also nur noch 4 Siege aus den ausstehenden 8 Partien und dann dürfen die Herren 3 zusammen mit den Herren 2 Spielern feiern gehen.

Zum Seitenanfang Google+