lindsay halle-800x600

Aiblinger Basketballerinnen verlieren das erste Playoffspiel in Marburg mit 53:82.

Die TuS Bad Aibling Fireballs sind in ihrer Geschichte bisher noch nie in die Playoff-Finalrunde zur Deutschen Meisterschaft der 1. Damen Basketball Bundesliga eingezogen. Mit Stolz, Begeisterung, aber auch ein wenig Ehrfurcht blickte man deshalb dem Playoff-Viertelfinale entgegen; denn Marburg ist ein Urgestein in der 1. Bundesliga. Warten sie doch mit einem Deutschen Meistertitel und vielen Playoffteilnahmen auf.

Und so kam es wie es fast kommen musste: Marburg gewann das 1. Spiel der Best-of-Three Serie mit 82:53. Bei dem Aiblinger Team um Headcoach Oliver Schmid mischte sich ein Gefühl von Druck, Respekt und auch ein wenig Angst vor der eigenen Courage. Marburg hingegen puschte sich schon beim Aufwärmen, war heiß auf die Partie und fest dazu entschlossen, das Kind im eigenen Wohnzimmer nach Hause zu schaukeln.

Irgendwie war bei den Aiblingerinnen auch von Beginn an der Wurm drin. Von außen schien es, als ob das Team keine Antworten auf die Spielzüge der Marburgerinnen wusste. Zwar spielten die FireGirls wieder mit einem sehr dünnen Kader, aber die Top 5 mit Lindsay Sherbert, Jessica Höötmann, Cyrielle Recoura, Lena Bradaric und Christina Schnorr können normalerweise absolut mit der Spitze der 1. Planet Photo Damen Basketball Bundesliga mithalten. Nur hier fehlte dem Team das nötige Selbstvertrauen und man konnte zu keiner Zeit das notwendige Momentum schaffen. Playoffs sind die heißeste Phase in der Saison und hier legt jedes Team der Liga noch einmal eine Schippe drauf. Leider war dies bei den Aiblingerinnen am Samstag nicht der Fall. Marburg verteidigte sehr stark, setze immer nach und war bis in die Haarspitzen motiviert.

Jetzt heißt es für dir FireGirls „Kopf hoch" und sich in vier Tagen für das 2. Spiel des Playoff-Viertelfinales, dass zu Hause in der Sporthalle des Sportparks Bad Aibling/Mietraching am Freitag, 7. April, um 19 Uhr stattfinden wird, noch einmal vorzubereiten und zu fokussieren. Alles ist in den Playoffs möglich. Bad Aibling will vor ausverkauftem Hause spielen, das Herz auf das Parkett werfen und seinen phantastischen Fans zeigen, dass man Spiel 3 gegen Marburg herbeiführen möchte.

An den Vorverkaufsstellen der ARAL Tankstelle am Pullacher Kreisel und Sport Fischbacher in Bad Aibling. Ticketpreise: Erwachsene 10 Euro, Ermäßigt 8 Euro, Jugendliche & Kinder 6€ und Family Ticket (2 Erwachsene & 2 Kinder) 25 Euro. In der Geschäftsstelle der TBA Fireballs im Sportpark Bad Aibling können die Tickets am Mittwoch und Freitag zwischen 8:00 und 13:00 Uhr oder über ebenso erworben bzw. gebucht werden.

Zum Seitenanfang Google+