Bad Aibling Fireballs Herren FCB VB
Am Samstag, den 04. November um 15.00 Uhr kommt es im Sportpark nicht nur zu einem Spitzenspiel der 2. Regionalliga, wenn der FC Bayern München 3 bei den Fireballs-Herren gastiert.

Denn dann treffen die Aiblinger Marco und Manuel Hack Vázquez auf ihren Bruder Mario, der für die Bayern aufs Parkett geht. Vor dem Duell haben sich Marco und Mario vier kurzen Fragen zum Spiel und ihren Mannschaften gestellt.

Was sind die Saisonziele eures Teams?
Marco: Wir wollen uns als junges Team diese Saison in der Liga beweisen und am Ende auf jeden Fall oben mitspielen. Ich denke, eine Platzierung unter den Top 3 ist ein realistisches Ziel. Längerfristig gesehen möchten wir natürlich wieder in die erste Regionalliga aufsteigen.
Mario: Wir wollen uns als junges Team mit vielen NBBL-Spielern natürlich weiterentwickeln und Erfahrungen sammeln. Mein persönliches Ziel mit der Mannschaft ist, am Ende der Saison in der Tabelle ganz oben zu stehen und in die erste Regionalliga aufsteigen.

Wie seht ihr die gegnerische Mannschaft?
Mario: Die Fireballs sind sicher motiviert gegen uns anzutreten und es wird hart umkämpfte Punkte und Duelle geben. Die meisten Spieler aus dem ebenfalls jungen Team der Aiblinger kenne ich noch von früher und ich denke, es wird ein knappes und spannendes Spiel im Firedome.
Marco: Die Bayern sind wie wir ein sehr junges Team, ich kenne auch noch einige Spieler aus meiner Zeit beim FC Bayern. Ich schätze sie als konditionell sehr fit und gut gecoached ein, sie werden auf diese Partie gut vorbereitet sein. Ihre aggressive Defense kann uns vor Probleme stellen, aber wir sind darauf natürlich auch eingestellt. Wir versuchen sicher auch, den Heimvorteil mitzunehmen und die Atmosphäre durch unsere Fans zu unseren Gunsten zu nutzen.

Wie ist es für euch, zum ersten Mal in einem Punktspiel gegen den Bruder zu spielen?
Marco: Ich freue mich riesig auf das Spiel. Natürlich würde ich am liebsten mit ihm und Manuel zusammenspielen, aber gegen Mario zu spielen ist auch mal eine coole Erfahrung und bin auch entsprechend motiviert.
Mario: Am Anfang wird es schon ein wenig komisch sein, schließlich habe ich noch nie gegen meine Brüder gespielt. Aber ich werde natürlich wie in jedem Spiel alles geben und versuchen zu zeigen, wer der Beste von uns ist. Es ist sicher noch ein wenig Extramotivation, die ich versuche zu nutzen.

Wer von euch ist besser in NBA 2K (Videospiel)?
Mario: Jeder weiß, dass ich der bessere bin.
Marco: Die Antwort kennen wir beide. Ich.

Zum Seitenanfang Google+